Paula Fürstenberg

Familie der Geflügelten Tiger

Paula Fürstenberg, 1987 in Potsdam geboren, studierte nach einem Aufenthalt in Frankreich am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Seither lebt sie in Berlin und wurde u.a. mit dem Hattinger Förderpreis für Junge Literatur und dem Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg ausgezeichnet. 2014 war sie Stipendiatin der Autorenwerkstatt am Literarischen Colloquium Berlin. „Familie der geflügelten Tiger ist ihr erster Roman.

 

 

 

© Joachim Gern

Wie wächst man auf, ohne wirklich zu wissen, woher man stammt? Wie wird man erwachsen, wenn die eigene Familienvergangenheit nur auf der vagen Erinnerung anderer beruht? Johanna, die Protagonistin in „Familie der geflügelten Tiger“, stellt sich genau diesen Fragen. Denn die Absolventin einer Straßenbahnfahrer-Ausbildung mit Vorliebe für Landkarten erblickte das Licht der Welt als das Land vom Wandel gezeichnet war: Sie ist ein Wendekind, zwei Jahre vor dem Mauerfall geboren und ohne eigenen Memoiren an die DDR. Auch nicht an ihren Vater – er verschwand 1989 aus ihrem Leben, warum genau ist nicht ganz klar. Doch plötzlich ruft er an, aus dem Krankenhaus, Befund: Endstadium Krebs. Rasch verstummt, lässt er Johanna mit enormen Wissenslücken und einem familiären Umfeld zurück, das diese mit den widersprüchlichsten Antworten füllt. So verwebt sich Coming-of-Age und die grundlegende menschliche Sehnsucht nach einer Herkunft mit einer ganz besonderen Perspektive auf die deutsch-deutsche Vergangenheit. Eine berührende Geschichte, die Fürstenberg mit viel Humor und Tiefsinn komponiert.

 


Wann und wo?

Lesung mit Paula Fürstenberg

14:00 Uhr

Café, Lichthauskino