juLi im juni – Das Festival für junge Literatur

Feiert auch dieses Jahr mit uns einen Tag voller Überraschungen!

Unter dem Motto „Sprachspiel“ laden wir euch dieses Jahr ein, mit uns einen Tag der Literatur zu feiern. Dieses Jahr werden am Sonntag, den 03.Juni 2018 im Lichthauskino in Weimar fesselnde Lesungen in gemütlicher Atmosphäre und ein abwechslunsgreiches Rahmenprogramm aus musikalischen Beiträgen und interaktiven Gestaltungsmöglichkeiten auf euch warten.

Dieses Jahr wollen wir ganz nach Schillers Worten „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, zu einer literarischen Spielwiese einladen und dabei die Möglichkeit zum Austausch und Ausprobieren geben. Organisiert von Weimarer Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, verstehen wir uns als Plattform für junge Literatur und bieten auch dieses Jahr wieder vier jungen AutorInnen eine Bühne, um uns in fantasievolle Welten zu entführen und zum Nachdenken und Diskutieren anzuregen.

Am 3. Juni 2018 sind von 11 bis 23 Uhr alle Weimarer LiteraturliebhaberInnen, TouristInnen, Familien, Studierende und SchülerInnen herzlich eingeladen, Sprache(n) neu zu entdecken. Das bunte Rahmenprogramm ergänzt das geschriebene Wort um musikalische Klänge und gesprochenen Text. Bei sommerlichen Temperaturen direkt an der Ilm laden der Bücherflohmarkt, kulinarische Verpflegung und spannende „Sprachspiele“ zum Schmökern und Verweilen ein.

Das kleine Festival blickt bereits auf 15 erfolgreiche Jahre zurück und bereichert die städtische Kultur jedes Jahr durch aufregende und bewegende Momente aus zeitgenössischer Literatur. Durch die wechselnden Teams Weimarer Studierender ergeben sich stets neue Blickwinkel, die eine neue Facette von Sprache in den Mittelpunkt rücken. In enger Zusammenarbeit mit der Bauhaus Universität Weimar und weiteren lokalen Unternehmen und Künstlern entsteht im Juni 2018 zum 16. Mal eine Oase für junge Literatur. Wir freuen uns, viele alte und neue Gesichter an einem Tag der Literatur in Weimar begrüßen zu können.

Hier findet ihr einige Impressionen aus dem letzten Jahr.