Über uns

FESTIVAL

juLi im juni – was bedeutet das eigentlich?! juLi im juni  ist ein Festival für junge Literatur in Weimar, das von Studierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt organisiert wird. Und das jedes Jahr im Juni. Deshalb der Name: junge Literatur (juLi) im Juni!

Natürlich verbirgt sich noch viel mehr hinter diesem Namen: Sommer, Festival-Atmosphäre und ein bunter Austausch zwischen Künstler*innen, Musiker*innen, Organisator*innen, Bürger*innen der Stadt Weimar und vielen weiteren Literaturbegeisterten. Von jung bis alt ist jeder willkommen: Junge Literatur meint (noch) unbekannte, aufstrebende Autor*innen und juLi im juni möchte ein Festival für alle sein.

Du möchtest noch mehr über uns erfahren? Dann bitte hier entlang!

 

2017

Unter dem Motto BEGEGNUNGEN kommen in diesem Jahr am 23. und 24. Juni wieder talentierte Newcomer-Autor*innen ins Stadtzentrum. In Locations wie dem Künstlercafé MaMuTh, dem Gewölbekeller der Stadtbücherei, dem Projekt EINS, dem historischen Kirms-Krackow-Haus und natürlich dem Festivalzentrum im Künstlergarten gibt es bei Lesungen, Vorträgen oder Poetry Slam reichlich Gelegenheiten für Begegnungen: mit bisher unentdeckten Räumen, der Stadt, allerlei Geschichten, Genres, anderen Menschen und vielleicht ja auch sich selbst.

Dabei gibt es 2017 gleich zwei Besonderheiten:

Zum ersten Mal wird juLi im juni statt einem, ganze zwei Tage lang aufregende Stimmen der jungen Literatur- und Musikszene erklingen lassen.

Außerdem: Wir feiern Geburtstag, denn juLi im juni wird 15!

 

Anlässlich dieses Jubiläums lädt das Literaturfestival herzlich dazu ein, zu entdecken, zu lesen, zuzuhören, zu feiern und sich zu begegnen!